Fr 20:30
Konzert
20.01.23

Mizmorim Kammermusik Festival «Lieder der Hoffnung»

Konzert IV | Alexander Lonquich, Duo Goldstein-Nemtsov, Gringolts Quartett

Tehila Nini Goldstein (Gesang) and Jascha Nemtsov (Klavier) interpretieren Lieder von Vladimir Dyck (Schweizer Erstaufführung) und Jakob Schönberg (Schweizer Erstaufführung), das Gringolts Quartett präsentiert das im Auftrag des Festivals entstandene Werk von Victor Alexandru Colțea und Alexander Lonquich (Klavier) spielt die Klavierstücke «Georginen» von Karl Goldmark (Schweizer Erstaufführung).

Die 9. Ausgabe des Mizmorim Kammermusik Festival folgt vom 19. bis 22. Januar 2023 den Lebensstationen Theodor Herzls (1860–1904), um musikalische Werke seiner Zeit miteinander in Beziehung zu bringen. In zwölf Konzerten und einem Podiumsgespräch werden wichtig, darunter auch vergessene Werke jüdischer und nichtjüdischer Komponist:innen im Spannungsfeld zwischen Utopie und Realität des Zionismus präsentiert.

Mit

Alexander Lonquich (Klavier), Duo Goldstein-Nemtsov: Tehila Nini Goldstein (Gesang),
Jascha Nemtsov (Klavier),
Gringolts Quartett: Ilya Gringolts (Violine), Anahit Kurtikyan (Violine), Silvia Simionescu (Viola), Claudius Herrmann (Violoncello), Annelis Berger (Moderation), Gerald Karni (Dirigent)

Programm

Vladimir Dyck (1882–1943): «Hatikva» (Die Hoffnung) für Gesang und Klavier (1933), Schweizer Erstaufführung

Victor Alexandru Colțea (geb. 1986): «Rough Surfaces» für Streichquartett (2022), Uraufführung, Auftragswerk von Mizmorim Kammermusik Festival

Jakob Schönberg (1900–1956): Aus «Sechs hebräische Lieder» für Gesang und Klavier (1936), Schweizer Erstaufführung

Karl Goldmark (1830–1915): «Georginen». Sechs Klavierstücke op. 52 (1913), Schweizer Erstaufführung

Dauer

90 Minuten

Preise

Tickets unter → https://mizmorim.com/programms/lieder-der-hoffnung

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
OK