Mi 20:00
Konzert
09.11.22

Heldendämmerung

Komponistenkollektiv Homo Ludens & Absolut Trio

Der Konzertabend verbindet Tradition und Avantgarde. Die traditionelle Instrumental-besetzung eines Klaviertrios trifft auf schillernde Klangräume eines mobilen Lautsprecher-systems. Für diese neuartige Besetzung haben Junghae Lee, Elnaz Seyedi und Giorgio Tedde mit dem Ziel Werke komponiert, eine mobile Klangraumvorstellung mit einer traditionellen Klassikbesetzung zu verbinden.
Das mobile Lautsprechersystem ist Teil eines Forschungsprojekts, das seit 2021 am ICST (Institute for Computer Music and Sound Technology) der ZHdK entwickelt wird. Junghae Lee, Elnaz Seyedi und Giorgio Tedde haben intensiv experimentiert, bewegte Klangräume in ihre musikalische Sprache zu übersetzen. Die Zuhörer:innen erwartet eine Pionierarbeit, die mit der Hörerwartung des Publikums spielt und in völlig neue und unterschiedliche Klangempfindungen führt.

Mit

Absolut Trio: Bettina Boller (Violine), Judith Gerster (Violoncello), Stefka Perifanova (Klavier); Junghae Lee, Gabriele Pineider, Giorgio Tedde, Philip Tschiemer (Steuerung der mobilen Lautsprecher); Philip Tschiemer (ICST, Mechanischer Bau und Software-Programmierung des mobilen Lautsprechersystems); Gabriele Pineider (Software-Programmierung für die Live-Elektronik); Komponistenkollektiv Homo Ludens: Junghae Lee, Giorgio Tedde (Konzept und musikalische Idee); Junghae Lee, Elnaz Seyedi, Giorgio Tedde (Komposition); Philip Tschiemer und Gabriele Pineider (Soundscape für Interludien); Peter Färber (ICST, Technisches Konzept und Leitung); Helena Tsiflidis, fonundtsu* (Produktionsleitung)

Programm

Ludwig van Beethoven (1770-1827): «Aus dem ersten Satz der Symphonie Nr. 3, Es-Dur op. 55, Eroica (1805), bearbeitet für Klaviertrio von Junghae Lee nach der Bearbeitung von Ferdinand Ries (1784-1838) für Klavierquartett
Junghae Lee (1964): «Nori Mori» für Klaviertrio und Elektronik mit Quadrophonie und mobilen Lautsprechern (2022)
Soundscape Interlude 1 von Philip Tschiemer

Elnaz Seyedi (1982): Fliessende Räume für Klaviertrio und Elektronik mit Quadrophonie und mobilen Lautsprechern (2022)
Soundscape Interlude 2 von Gabriele Pineider

Giorgio Tedde (1958): Æon für Klaviertrio und Live-Elektronik mit Quadrophonie und mobilen Lautsprechern (2022)

Info

Gefördert durch Fachausschuss Musik BS/BL, Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, UBS Kulturstiftung, Burgergemeinde Bern, Schweizerische Interpretenstiftung, Gesellschaft zu Ober-Gerwern.

Dauer

75 Minuten, keine Pause

Preise

CHF 35.-/25.-/15.- (frei wählbar an der Abendkasse oder im Vorverkauf)
Freier Eintritt gilt für Personen mit Aufenthaltsbewilligung N, F oder S. / CHF 5.- Studierende der Hochschule für Musik FHNW und des Musikwissenschaftlichen Seminars der Uni Basel / CHF 10.- Mitglieder Colourkey und Kinder unter 12 Jahren.

Tickets

Neue Preispolitik

Mit Beginn der Spielzeit 22/23 gilt im Gare du Nord eine neue Preispolitik.
Neu wählen Besuchende den Eintrittspreis zwischen drei verschiedenen Preisstufen selbst:
CHF 35.- / 25.- / 15.-

Gutscheine

Unterstützen Sie die lokale Musikszene und schenken Sie Kultur. Geschenkgutscheine für den Gare du Nord können in beliebiger Höhe jederzeit hier oder per E-Mail bestellt werden.

→ E-Mail

Tel. +41 61 683 13 13

Spielplan

Um den Spielplan monatlich per Post zu erhalten, schreiben Sie uns bitte eine → E-Mail. Für den Newsletter können Sie sich hier anmelden.

Ermässigungen

Freier Eintritt für Personen mit Aufenthaltsbewilligung N, F oder S.

Studierende der Hochschule für Musik FHNW und des Musikwissenschaftlichen Seminars der Uni Basel haben weiterhin Zutritt zum Preis von CHF 5.-.
Colourkey Mitglieder und Kinder unter 12 Jahren bezahlen CHF 10.-

Saisonabo

Preise frei wählbar: CHF 350.- / 250.- / 150.-

Im Saisonabo sind fast alle Vorstellungen in der Spielzeit 22/23 inbegriffen.

Vorteile eines Saisonabos: Mit dem Saisonabo können Sie ihr Ticket jeweils an der Abendkasse abholen und es ist keine Reservation vorab nötig. Plätze für Inhaber:innen des Saisonabos sind bis 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn reserviert.

Das Saisonabo kann an der Abendkasse bezogen werden oder → per E-Mail bestellt werden.

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
OK