Leo Hofmann © Sanja Latinovic

Do 25.02.  20:00–21:00 • Musiktheaterformen
Tickets kaufen | Tickets reservieren

«Kunstwerke sind Erlebnismodelle» – Lukas Huber

Es gibt keinen Unterschied zwischen Erschaffung und Entdeckung: Der Rezipient wird von der Erwartung entbunden, stets alle zitierten Werke zu kennen und erhebt sich selbst zum kosmischen Zensor! Für alle, die sich diesem Status verweigern, sei der Kontext kurz abgesteckt: Beethovens 5. Sinfonie beginnt mit einer Pause, Morton Feldman überwindet mit seiner Musik historisches Bewusstsein und einzig Wernher von Braun liebt Bach!

Mit: Leo Hofmann und Mathilde Raemy; Komposition und Regie: Lukas Huber

Das in «Kunstwerke sind Erlebnismodelle» enthaltene Klangobjekt «Continuum» wurde entwickelt im Rahmen von «Epicycle», dem aktuellen Saisonthema der Basel Sinfonietta.


GEGEN DIE «DURCHSETZUNGSINITIATIVE»

Wir unterstützen ausdrücklich den Aufruf gegen die unmenschliche «Durchsetzungsinitiative» der SVP. Die Schweiz muss Rechtsstaat bleiben. Bitte hier unterzeichnen und weiterverbreiten: www.dringender-aufruf.ch


ZUSATZVORSTELLUNGEN WEGEN DER GROSSEN NACHFRAGE

Das kleine Madrigalspiel «Der Unfall» ist eine von den beiden Schulkollegen Mani Matter und Jürg Wyttenbach ausgeheckte Operndemontage – mehr als 40 Jahre nach Matters Tod hat Wyttenbach die Musik zu dessen Libretto komponiert. Neben diesem Dokument einer Freundschaft erklingen weitere Werke Wyttenbachs, die zum Teil ebenfalls in Zusammenarbeit mit Mani Matter entstanden sind.


Die Bar du Nord zeigt alle Spiele des FC Basel auf Grossleinwand und ist auch für andere wichtige Fussballspiele geöffnet. Weitere Infos unten.


Art-TV-Beitrag über «Mad Couples»

Art-TV hat einen Beitrag über unsere diesjährige Eröffnungsproduktion «Mad Couples» veröffentlicht. Den Beitrag findet man hier.


Von Zeit zu Zeit

Musikalische Gedankengänge zwischen
Mittelalter und Gegenwart

Von John Dowland über Maurice Ravel
bis zum Berner Komponisten Daniel Glaus,
von Renaissancemusik bis zu den Klängen
von heute: Gare du Nord widmet sich mit
der Fortsetzung der Reihe «Von Zeit zu Zeit»
wieder dem Spannungsfeld zwischen Alter
und Neuer Musik.

Weitere Informationen


Musiktheaterformen

Facetten des aktuellen Musiktheaters in Präsentation und Gespräch

Instrumentales Theater, Théâtre musical, experimentelles Musiktheater – so vielfältig wie die Begriffe, so variantenreich sind die Darstellungsformen: Wo endet das Konzert, wo beginnt der theatrale Akt? Wann wird die Oper zum Musik-Theater? Welche Zutaten braucht es dafür? Ingesamt 14 Produktionen stehen in dieser Saison auf dem Spielplan des Gare du Nord. An vier dieser Abende lädt der Musiktheaterspezialist Roman Brotbeck ein zu «pot au feu – Suppe und Gespräch». Bei selbstgekochter Suppe und einem Glas Wein geht es in der Bar du Nord um Eindrücke, Fragen und eine Auseinandersetzung mit der jeweiligen musiktheatralen Form. 

Weitere Informationen


Hilfe für Asylsuchende in Basel

Der Ökumenische Seelsorgedienst für Asylsuchende (OeSA) heisst neu ankommende Asylsuchende im Empfangs- und Verfahrenszentrum (EVZ) Basel willkommen und bietet ihnen u. a. Beratung und sozialdiakonische Begleitung, einen Café-Treffpunkt, Kinder-Betreuung und eine Kleiderabgabe an.
Wir werden Sie an dieser Stelle ständig darüber informieren, was dort gerade dringend benötigt wird. Diese Seite wird regelmässig aktualisiert.

Aktuell:
Koffer, Reisetaschen, Rucksäcke
Kinderwagen
Kleiderspenden
nimmt der OESA nach telefonischer Absprache (Tel. 061 262 11 20) gerne entgegen.

Spendenkonto: PC 40-23553-7

Weitere Informationen finden Sie hier und auf der Webseite des OeSA.
Wir würden uns sehr freuen, den OeSA mit ihrer Hilfe unterstützen zu können!


Drei Sonntagsmatineen zum musikalischen Lustwandeln

Mitglieder des Sinfonieorchesters Basel präsentieren Klassiker gross besetzter Kammermusik. Die Konzerte bilden eine thematische Verbindung zu den Sinfoniekonzerten, die in der jeweils darauffolgenden Woche im Stadtcasino stattfinden. Für Kinderbetreuung während der Konzerte ist gesorgt, im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Brunch in der Bar du Nord.

Anmeldung erforderlich für Kinderbetreuung und Brunch: +41 61 683 13 13 oder info‎@‎garedunord.ch

Eine Zusammenarbeit von Sinfonieorchester Basel und Gare du Nord


Désirée Meiser in der «Diskothek im Zwei»

Désirée Meiser und Graziella Contratto waren zu Gast bei Gabriela Kägi in der «Diskothek im Zwei» zu Richard Strauss «Salomé».
Hier kann man die Sendung hören.


Telefon: 061 683 71 70
E-Mail: bar‎@‎garedunord.ch

Öffnungszeiten

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Besuchen Sie die Bar du Nord auf Facebook!
Liken Sie uns!
Sie erhalten damit automatisch News zu Fussball und Events!

facebook-logo
destination