Fr 20:00
Hybride Formate
Musiktheater/Performance
28.10.22

Subnormal Europe

Óscar Escudero und Belenish Moreno-Gil

Ist es möglich, etwas technisch exakt zu replizieren, das analog stattgefunden hat? Ist ein Dokument nicht schon immer ein Dokument eines Dokuments? Wo endet die Wahrhaftigkeit und wo beginnt die Nachbildung? Die Komponist:innen, Multimedia-Künstler:innen und Performer:innen Óscar Escudero und Belenish Moreno-Gil schaffen in «Subnormal Europe» eine ästhetisch wuchtige und faszinierende Performance, die audiovisuellen Fragmenten nachgeht, den Spuren europäischer Gemeinschaft folgt und die Daten-Reizüberflutung in den Medien kongenial auf die Bühne bringt. Dabei versetzen sie die Altistin Noa Frenkel in eine Art «3D-Videospiel», das auf fulminant beängstigende Weise mit den Meilensteinen der audiovisuellen Geschichte spielt.

Mit

Noa Frenkel (Contralto), Sebastian Schottke (Stimme); ZKM | Hertz-Labor: Ludger Brümmer (Projektleitung), Götz Dipper (Projektkoordination, Live-Elektronik), Moritz Büchner (Videostudio: Technische Leitung Video), Andy Koch (Videostudio: Kamera), Güzide Coker (Videostudio: Klappe & Skript), Xenia Leidig (Videostudio: Videobearbeitung, Set-Photos, Videos), Hans Gass (Set-Bühne, Licht), Sebastian Schottke (Live-Elektronik, Klangregie), Jakob Schreiber (Tonaufnahme), Bernd Lintermann (iPad Software), Manfred Hauffen (technische Unterstützung)

Info

Kompositions- und Librettoauftrag der Landeshauptstadt München zur Münchner Biennale. Eine Koproduktion der Münchner Biennale mit dem Hertz-Labor des ZKM Karlsruhe. In Kooperation mit Gare du Nord, ZeitRäume Basel und Wien Modern im Rahmen des Netzwerks für formübergreifende Musiktheaterformen, unterstützt durch Pro Helvetia.

Dauer

60 Minuten, keine Pause

Preise

CHF 35.-/25.-/15.- (frei wählbar an der Abendkasse oder im Vorverkauf)
Freier Eintritt gilt für Personen mit Aufenthaltsbewilligung N, F oder S. / CHF 5.- Studierende der Hochschule für Musik FHNW und des Musikwissenschaftlichen Seminars der Uni Basel / CHF 10.- Mitglieder Colourkey und Kinder unter 12 Jahren.

Tickets

Neue Preispolitik

Mit Beginn der Spielzeit 22/23 gilt im Gare du Nord eine neue Preispolitik.
Neu wählen Besuchende den Eintrittspreis zwischen drei verschiedenen Preisstufen selbst:
CHF 35.- / 25.- / 15.-

Gutscheine

Unterstützen Sie die lokale Musikszene und schenken Sie Kultur. Geschenkgutscheine für den Gare du Nord können in beliebiger Höhe jederzeit hier oder per E-Mail bestellt werden.

→ E-Mail

Tel. +41 61 683 13 13

Spielplan

Um den Spielplan monatlich per Post zu erhalten, schreiben Sie uns bitte eine → E-Mail. Für den Newsletter können Sie sich hier anmelden.

Ermässigungen

Freier Eintritt für Personen mit Aufenthaltsbewilligung N, F oder S.

Studierende der Hochschule für Musik FHNW und des Musikwissenschaftlichen Seminars der Uni Basel haben weiterhin Zutritt zum Preis von CHF 5.-.
Colourkey Mitglieder und Kinder unter 12 Jahren bezahlen CHF 10.-

Saisonabo

Preise frei wählbar: CHF 350.- / 250.- / 150.-

Im Saisonabo sind fast alle Vorstellungen in der Spielzeit 22/23 inbegriffen.

Vorteile eines Saisonabos: Mit dem Saisonabo können Sie ihr Ticket jeweils an der Abendkasse abholen und es ist keine Reservation vorab nötig. Plätze für Inhaber:innen des Saisonabos sind bis 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn reserviert.

Das Saisonabo kann an der Abendkasse bezogen werden oder → per E-Mail bestellt werden.