«Looping Journey 3» – Improvisationen am frühen Morgen
Fr 14.09.18 07:00

«Looping Journey 4»
Sa 10.11.18 12:00

«Looping Journey 5»
Dezember 2018

«Looping Journey 6»
Di 15.01.19 19:30

«Looping Journey 7»
März/April 2019

«Looping Journey 8»
Do 16. – Sa 18.05. je 20:00
So, 19.05.19 15:00

«Looping Journey» – Eine Reise zwischen Kunst und Musik

Nächste Veranstaltung:
Looping Journey 3

14.09.2018 7:00
Improvisationen am frühen Morgen

Über 40 jugendliche SängerInnen performen frühmorgens mit Stimmakrobat Andreas Schaerer. Ein kurzes Innehalten in der morgendlichen Hektik.

Jugendchöre Vivo & ATempo der Musikschule Basel, Regina Hui, Maria Laschinger, Beat Vögele (Leitung), Andreas Schaerer (Stimmperformance)

Diese Veranstaltung ist Teil des Vermittlungsprojekts «Looping Journey». Von April 2018 bis Mai 2019 gehen drei Basler Laienchöre gemeinsam auf eine Reise vom Kunstmuseum über verschiedene Stationen in Basel bis zum Gare du Nord. Begleitet von den Schweizer StimmperformerInnen Jeannine Hirzel, Andreas Schaerer und Christian Zehnder entwickeln sie neue Werke.
Ein Projekt von Gare du Nord in Kooperation mit dem Kunstmuseum Basel und drei Basler Chören
Mit freundlicher Unterstützung von: Swisslos-Fonds Basel Stadt, Sulger-Stiftung, Pro Helvetia, UBS Kulturstiftung, Ruth und Paul Wallach Stiftung

Mit:
Chor bâlcanto, Abélia Nordmann (Leitung)
Jugendchöre Vivo & ATempo der Musikschule Basel, Regina Hui, Maria Laschinger, Beat Vögele (Leitung)
Chor Kultur und Volk, Jean-Christophe Groffe (Leitung)

Stimmperformance:
Jeannine Hirzel
Andreas Schaerer
Christian Zehnder


1. Etappe: April 2018 • Kunstmuseum Basel

Drei Basler Laienchöre improvisieren gemeinsam mit drei Schweizer StimmperformerInnen zu Werken der Ausstellung «Basel Short Stories. Von Erasmus bis Iris von Roten». Illustre, welt- historische oder groteske Ereignisse aus der Geschichte der Stadt werden zur Inspiration für Klangexperimente.

→ Ausstellung «Basel Short Stories. Von Erasmus bis Iris von Roten»
Kunstmuseum Basel: 10.02.–21.05.2018

2. Etappe: Juni 2018 bis April 2019 • Öffentlicher Raum
Auf dem Weg vom Kunstmuseum Basel zum Gare du Nord werden die Improvisationen an sechs Stationen erprobt, weiterentwickelt und graphisch notiert.

«Looping Journey 2» – Improvisationen am und im Rhein
Mo 11.06.18 19:00

«Looping Journey 3» – Improvisationen am frühen Morgen
Fr 14.09.18 07:00

«Looping Journey 4»
Sa 10.11.18 12:00 Uhr

«Looping Journey 5»
Dezember 2018

«Looping Journey 6»
Di 15.01.19 19:30

«Looping Journey 7»
März/April 2019

3. Etappe: 16.–19. Mai 2019 • Gare du Nord, Bahnhof für Neue Musik
Die neuen Musikstücke werden uraufgeführt. Dabei wird die «Looping Journey» auch visuell nachgezeichnet.

«Looping Journey 8»
Do 16. – Sa 18.05. je 20:00
So 19.05.19 15:00


Konzept & Projektleitung: Johanna Schweizer
Künstlerische Ko-Leitung: Abélia Nordmann
Kunstmuseum Basel, Kurator Programme: Daniel Kurjaković
Videokonzept & Realisation: Paula Reissig
Social Media: Francesca Dunkel

Gare du Nord
Schwarzwaldallee 200
CH–4058 Basel
T +41 61 683 13 13
loopingjourney@garedunord.ch

Kunstmuseum Basel
St. Alban-Graben 8
CH–4010 Basel

www.loopingjourney.ch
#loopingjourney

Veranstalter: Kunstmuseum Basel, Gare du Nord

Mit freundlicher Unterstützung von Swisslos, Sulger Stiftung, pro helvetia, UBS Kulturstiftung, Ruth und Paul Wallach Stiftung

Event Sitemap