Reihe «Musiktheaterformen»

«Sinatra in Agony» – Oscar Bianchi

Uraufführung

Musiktheaterstück für einen Performer, Countertenor und Ensemble

Frank Sinatra leidet. Ein grosses Dilemma quält ihn. Soll er sich ganz dem stillen Ruhm hoher Künste verschreiben oder doch dem glitzernden Weg der Popmusik folgen? Eines ist klar: Tief in seinem Herzen wollte Sinatra eigentlich immer ein grosser Countertenor werden. Doch er muss schon früh eingesehen haben, dass man die Massen nicht mit zeitgenössischer Musik für sich gewinnen kann. Seitdem übt er sein Falsetto nur, wenn ihn niemand hören kann, allein unter der Dusche oder spät nachts über den Dächern ...
Ausgehend von der Figur des Sinatra untersucht «Sinatra in Agony» den Konflikt zwischen populären und intellektuellen Kunstformen, Pop- und Kunstmusik oder, um einen heute nur mit Skepsis betrachteten Terminus zu gebrauchen, zwischen «E- und U-Musik». Im letzten Jahrhundert wurde jegliches künstlerische Schaffen durch diese dualistische Einordnung geprägt.

Mit:
Daniel Gloger (Countertenor)
Cornelius Schwalm (Performer)
Nouvel Ensemble Contemporain
Dirigent: Pierre-Alain Monot

Konzept: Oscar Bianchi, Marlene Kolatschny
Komposition und Regie: Oscar Bianchi
Text und Dramaturgie: Marlene Kolatschny
Video: Julie Schroell
Licht: Ulrich Kellermann
Bühnenbild und Kostüme: Lydia Sonderegger
Mitarbeit Bühne: Victor Pazos Chambilla
Produktion: Helena Tsiflidis
Assistenz Komposition und Regie: Haukur Þór Harðarson
Assistenz Produktion: Maxine Devaud

Eine Produktion von Koala Productions und fonundtsu Theaterproduktion
in Koproduktion mit Gare du Nord Basel, LAC Lugano | Lugano Musica, Les Jardins Musicaux und Nouvel Ensemble Contemporain

*Im Anschluss: «pot au feu – Suppe und Gespräch» mit Roman Brotbeck

Der Abend wird von SRF 2 Kultur aufgezeichnet.

Eine Produktion von Koala Productions und fonundtsu Theaterproduktion in Koproduktion mit Gare du Nord Basel, LAC Lugano | Lugano Musica, Les Jardins Musicaux und Nouvel Ensemble Contemporain, unterstützt durch: Fachausschuss Musik BS/BL, Ernst Göhner Stiftung, Fondation Nestlé pour l’Art, UBS Kulturstiftung. Die Produktion dankt David Olbrich.

Alle Termine

Do 12.04.18 20:00
ca. 60 Minuten
inkl. Pause

Fr 13.04.18 20:00
ca. 60 Minuten
inkl. Pause

Zum Spielplan

September 2018

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
Event Sitemap