«Rudolf Kelterborn zum 85. Geburtstag» – Robert Koller & Jürg Henneberger

Rudolf Kelterborn © Nora Farronato

Rudolf Kelterborn © Nora Farronato

Jürg Henneberger © Christian Schnur

Jürg Henneberger © Christian Schnur

Robert Koller © Rodrigo Bermúdez

Robert Koller © Rodrigo Bermúdez

Zum 80. Geburtstag von Rudolf Kelterborn führten Jürg Henneberger und Robert Koller sein Werk «Ensemble-Buch I» (1990) auf, das die poetische Reflexion der Dichterin Erika Burkart über Licht, Zeit und die Gestirne in Musik fasst. Das Resultat bewog Rudolf Kelterborn, aus dem kurzen, nur für Klavier und Bariton gesetzten Mittelteil einen ganzen Zyklus mit dem Titel «10 Duos für Klavier und Bariton» zu formen. Darin wird Erika Burkarts «Licht»-Text von unterschiedlichsten Dichtern umgeben und konterkariert. Diese «10 Duos» präsentieren nun, zu seinem 85. Geburtstag, Robert Koller (Bariton) und Jürg Henneberger (Klavier) im Gare du Nord. Im selben Programm erklingen ein Frühwerk von Franz Schubert, ein metaphysisches Gleichnis über den Abschied des Komponisten Balz Trümpy sowie Jürg Wyttenbachs «Vier Lieder» auf Gedichte von Mani Matter. Die Gedichte zeigen eine weniger bekannte, dunkel funkelnde Seite des Schweizer Liedermachers, mit dem Wyttenbach seit seiner Schulzeit befreundet war.

Mit: Robert Koller (Bariton) & Jürg Henneberger (Klavier)

Programm: Jürg Wyttenbach: «Vier Lieder» auf Gedichte von Mani Matter (1957/58); Balz Trümpy: «A Valediction» (2003); Rudolf Kelterborn: «10 Duos» auf Texte von Erika Burkart, Charles-Ferdinand Ramuz, Ernst Jandl, Georg Trakl und ein japanisches Haiku (2012); Franz Schubert: «Der Taucher» (1814)

Alle Termine

Mo 07.11.16 20:00

Zum Spielplan

Event Sitemap