«Royal Court & Pub» – camerata variabile

Im Saison-Eröffnungskonzert der camerata variabile ist nicht nur die Monarchie des späten 18. Jahrhunderts Thema, sondern auch die alte englische Volksmusik, wie sie früher in den Pubs gespielt wurde. Haydns berühmte verherrlichende Variationen «Gott erhalte Franz den Kaiser» sind der Auftakt zu Peter Maxwell Davies’ «Eight Songs for a Mad King». Sein Musiktheater in Miniaturformat versetzt sich in die Perspektive des Königs und zeigt die Problematik einer Situation auf, in welcher derjenige, von dem alles abhängt, geisteskrank ist.

Mit: Helena Winkelman (Violine), Alessandro D’Amico (Viola), Adi Tal (Violoncello), Isabelle Schnöller (Flöte), Karin Dornbusch (Klarinette), Stefka Perifanova (Klavier) und mit den Gästen Carl Rosman (Stimme) und Bastian Pfefferli (Perkussion)

Programm: Joseph Haydn: Variationen über «Gott erhalte Franz den Kaiser» (1797); Sally Beamish: «The King‘s Alchemist» (2013, SE); Englischer Folk aus dem 18. Jahrhundert; Georges Aperghis: «Corps à Corps» (1978); Peter Maxwell Davies: «Eight Songs for a Mad King» (1969)

Alle Termine

Do 03.11.16 20:00
ca. 100 Minuten
inkl. Pause

Zum Spielplan

Event Sitemap