«Pythagorean Triple» – Elnaz Seyedi, Roman Pfeifer und Rie Watanabe / ignm Basel

« Pythagorean Triple » ist ein inszeniertes Konzert, das als Kooperation zwischen drei Komponist*innen und drei Musiker*innen entstand. Die neuen Werke werden von Nicolas A. Hubers « Himeros » (das nach der Personifikation Sehnsucht aus der griechischen Mythologie benannt ist ) und Giacinto Scelsis « Okanagon » umrahmt.

Programm: Giacinto Scelsi (1905–1988 ): « Okanagon » (1968 ) für Harfe, Tamtam und Kontrabass ; Macarena Rosmanich : « Dunst » ( 2019 ) für Harfe und Kontrabass ; Roman Pfeifer (*1976 ): « a pythagorean computation » ( 2019 ) für Schlagzeug und Kontrabass ; Nicolaus A. Huber (*1939 ): « Himeros » ( 2011 ) für Harfe, Schlagzeug und Zuspiel ; Elnaz Seyedi (*1982 ): « 2910 » ( 2019 ) für Harfe, Kontrabass und Schlagzeug

Mit: Rie Watanabe ( Schlagzeug ), Mirjam Schröder ( Harfe ), Constantin Herzog ( Kontrabass ), Roman Pfeifer ( Inszenierung )

Das Konzert wird von Radio SRF2 aufgenommen und am 20. April ausgestrahlt.

© Julian Pache

© Julian Pache

Alle Termine

Do 03.02.22 20:00
ca. 70 Minuten
ohne Pause

Ermässigungen Abendkasse
5.– Stud. Musikwiss. Uni Basel + HfM FHNW
0.– ignm Mitglieder, Refugees

Zum Spielplan

Event Sitemap