Preise
30.– Vollpreis
20.– AHV/IV
15.– Colourkey/Kulturlegi
0.– SchülerInnen und Studierende*

*mit Studierendenausweis/
SchülerInnenausweis
nach Verfügbarkeit an der Abendkasse

«Mondrian Ensemble»

Ensemble der Saison 2018/19

Sinnlich, radikal, vielseitig und brillant. Das hochkarätige Mondrian Ensemble ist im Gare du Nord seit 15 Jahren mit anspruchsvollen, inhaltlich starken und facettenreichen Konzerten quer durch die Jahrhunderte und Musikstile zu hören. In dieser Spielzeit richten wir die Scheinwerfer speziell auf dieses Ausnahme-Ensemble: als «Ensemble der Saison».

«Mondrian and Friends» haben eigens für sie neu komponierte Werke von Carlo Ciceri, Edu Haubensak und Thomas Wally im Programm sowie Musik von Gustav Mahler, Arnold Schönberg und Erich Wolfgang Korngold bis hin zu zeitgenössischen Stücken.

Hinter «Friends» verbergen sich herausragende MusikerInnen, mit denen das Mondrian Ensemble viel verbindet: Die schwedische Perkussionistin Erika Öhman, die mit Karolina Öhman das UmeDuo gegründet hat, wird Steinklang-Instrumente spielen. Die Mezzosopranist in Solenn’ Lavanant Linke ist zweimal zu Gast, mit klassisch-romantischem Repertoire und mit zeitgenössischen Werken. Der Österreicher Thomas Wally hat das Mondrian-Publikum 2016 mit seiner aussergewöhnlichen Musik begeistert. In dieser Spielzeit ist er als Komponist und Violinist präsent.

Mondrian Ensemble
Ivana Pristašová – Violine
Petra Ackermann – Viola
Karolina Öhman– Violoncello
Tamriko Kordzaia – Klavier
Marcel Babazadeh – Geschäftsleitung


Di 30.10.2018, 20:00

«Crina»

Eine Uraufführung und weitere Werke von Carlo Ciceri sowie ein Liederzyklus von Kevin Juillerat.

Programm: Carlo Ciceri (*1980): «Crina» Zyklus für verstärktes Streichtrio und Elektronik (2011–2018): «Cruda» (2011), «Criteria» (2014), «Cronica» (2018, Uraufführung); Antoine Chessex (*1980): «The experience of limit» für verstärktes Klavier (2018); Kevin Juillerat (*1987): «Les Chants de l'Eubage» für Sopran, Klavier und Streichtrio (2015)

Gast: Solenn’ Lavanant-Linke (Mezzosopran)


Mo 18.02.2019, 18:30

Partitur zu «No Reality»

Unmittelbar vor der Uraufführung von Edu Haubensaks «No Reality» geben die Musikerinnen und der Komponist einen vertieften Einblick in Steinklang-Musik und die Partitur des Werks.


Mo 18.02.2019, 20:00

«No Reality»

Eine Uraufführung von Edu Haubensak sowie Werke von Hans-Jürg Meier und Mathias Steinauer

Programm: Edu Haubensak (*1954): «Octaves for Four l – lll» für Klavierquartett (2013), «Streichtrio ll» (1994), «No Reality» für Klavierquartett und Perkussion (Lithophon und Becken) (2018, Uraufführung); Hans-Jürg Meier (1964–2015): «Tre» Grosses Lithophon solo (2015); Mathias Steinauer (*1959): «Schlussstein» für Streichtrio und Schwebeklang (2008), «Fossils and Shadows» Litho, Orgalitho und andere Steine (1999/2016)

Gast: Erika Öhman (Perkussion)

Der Abend wird von Radio SRF 2 Kultur aufgezeichnet.


Di 09.04.2019, 20:00

«Um Mitternacht»

Programm: Arnold Schönberg (1874–1951): Streichtrio op.45 (1946); Anton Webern (1883–1945): Drei kleine Stücke für Violoncello und Klavier op.11 (1914), Vier Stücke für Violine und Klavier op.7, Sonate für Violoncello und Klavier (1914); Alban Berg (1885–1935): 4 Lieder op.2 (I «Schlafen, schlafen», II «Schlafend trägt man mich», III «Nun ich der Riesen Stärksten überwand», IV «Warm die Lüfte»); Gustav Mahler (1860–1911): Fünf Lieder nach Texten von Friedrich Rückert (1901-02) (arr. Christian Favre für Sopran und Klavierquartett: I «Blicke mir nicht in die Lieder!», II «Ich atmet’ einen linden Duft», III «Ich bin der Welt abhanden gekommen», IV «Um Mitternacht», V «Liebst du um Schönheit»)

Gast: Solenn’ Lavanant-Linke (Mezzosopran)


Mi 29.05.2019, 20:00

«Transfigurations»

Eine Uraufführung und weitere Werke von Thomas Wally sowie ein Quintett von Erich Wolfgang Korngold

Programm: Thomas Wally (*1981): Neues Werk für Streichtrio und Klavier (2019, Uraufführung), Soliloquy II: «You made your excuses and left» für Violine solo (2017), «Transfigurations» für Klavier und Streichquartett (2008); Erich Wolfgang Korngold (1897–1957): Quintett op.15 für Streichquartett und Klavier (1921/22)

Gast: Thomas Wally (Violine, Komponist)



September 2018

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
Event Sitemap