«Peculiar Transcriptions» – Ensemble Tzara

«Peculiar Transcriptions» ist das dritte Konzert innerhalb des Jahreszyklus «Artificial Environments», den die Klangkünstlerin Cathy van Eck für das Zürcher Ensemble Tzara konzipiert hat. Genre-Grenzen werden dabei aufgebrochen und neue Kunstformen geschaffen. So werden z.B. Field Recordings aus Europäische Grossstädte wie Kopenhagen, London und Brüssel in musikalische Gesten umgewandelt, die mithilfe von LED-Lichtern in völliger Dunkelheit eine eigene Choreographie entwickeln. Vor und nach dem Konzert haben die Besucher die Möglichkeit, die interaktive Klanginstallation von Kathy van Eck zu erleben.

Mit: Ensemble Tzara: Murat Cevik (Flöte), Martin Sonderegger (Klarinette), Christina Aiko Mayer (Violine), Geneviève Camenisch (Viola), Moritz Müllenbach (Violoncello), Aline Spaltenstein (Kontrabass; Gast); Christoph Luchsinger (Performance), Samuel Stoll (Horn, Performance), Sebastian Hofmann (Percussion, Elektronik, Performance); Cathy van Eck (Konzept, Installation)

Programm: Jannik Giger (1985): «Charming Sleep» (2016, Uraufführung); James Saunders (1972): «all voices are heard» (2015); Iñigo Giner Miranda (1980): «Un poco de luz para T.» (2014, Uraufführung); Cathy van Eck (1979): «Breeze» (2015, Installation)

www.ensembletzara.ch

Foto: © Harry Gruayert

Alle Termine

Di 06.06.17 20:00
ca. 60 Minuten
inkl. Pause

Zum Spielplan

Event Sitemap