«Plugged-In» – Eunoia Quintett

Das Eunoia Quintett erlebt in « Plugged-In » eine subtile Erweiterung ihrer Klangpalette. Verfremdung und Solidarität, dramatische Perspektivenwechsel, Kulissen aus Video, Ton und Licht, blitzschnelle Gangwechsel, ewige Landschaften – all das nebeneinander mit nur einem « Switch ».

Mit: Eunoia Quintett, Eva Bösch ( Cello ), Paul Clift ( Klangregie )

Programm: Stefan Prins (*1979 ): « Fitting Inside » ( 2009 ) für Posaune und Zuspielung ; Andreas Eduardo Frank (*1987 ): « Judgeheads » ( 2019 ) für Quintett, Lichteffekte und Live Elektronik ; Alvin Lucier (*1931 ): « A word is dead » ( 2017 ) aus « Performing Emily » für Sopran solo ; Helga Arias (*1984 ): « Studies on self-isolation » ( 2022, UA ); Carola Bauckholt (*1959 ): « Oh I see » ( 2016 ) für Cello, Posaune, Klavier und 2 Ballonspieler*innen

Eunioa Quintett © Anita Mieze

Alle Termine

So 06.03.22 17:00
ca. 70 Minuten
ohne Pause

Zum Spielplan

Event Sitemap