Musiktheaterformen

«End of the Line» – Ann Allen

Ein Musiktheater-Abend über Liebe und Verlust

Ein schmerzhaftes letztes Telefongespräch mit dem Liebhaber. Endstation für die Liebe – was tun? Die Regisseurin Ann Allen zeigt einen Abend über intensive Gefühle: Liebe und Verlust. Eine psychologische, interdisziplinäre Interpretation von Poulencs Mono-Oper «La voix humaine» wird mit der Schweizer Erstaufführung von Michael Jarrells Etude für Klavier sowie einer komponierten Improvisation von Ludovic van Hellemont verbunden.

Mit: Ann Allen (Regie), Rebecca Ockenden (Stimme), Ludovic Van Hellemont (Klavier), Kendra Walsh (Tanz), Xenia Fünfschilling (Projektleitung)

Programm: Michael Jarrell (*1958): Etude pour piano (2011); Ludovic Van Hellemont (*1985): Komponierte Improvisation (2018), Francis Poulenc (1899–1963): «La voix humaine» (1958), Libretto: Jean Cocteau


Von links nach rechts: Rebecca Ockenden, Kendra Walsh, Ludovic Van Hellemont, Ann Allen

Von links nach rechts: Rebecca Ockenden, Kendra Walsh, Ludovic Van Hellemont, Ann Allen

Alle Termine

Do 22.11.18 20:00
ca. 70 Minuten
ohne Pause

Fr 23.11.18 20:00
ca. 70 Minuten
ohne Pause

Sa 24.11.18 20:00
ca. 70 Minuten
ohne Pause

Zum Spielplan

Juli 2019

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  •  
  •  
  •  
  •  
Event Sitemap