Mizmorim Festival 2021 – Bohemian Rhapsody

«Jugend»

Der von den Nazis ums Leben gebrachte Komponist Erwin Schulhoff kombinierte Jazz, Zwölftonmusik, Spätromantik und Dadaismus zu einem eigenwilligen Stil, der mit seinen Brechungen den Zeitgeist der 1920er-Jahre auf den Punkt brachte. Sein Concertino ist ein Werk von zugänglicher Musiksprache, launigen Tanzrhythmen und leichtem Sentiment. Der Komponist Petr Eben überlebte das KZ Buchenwald wie durch ein Wunder. Unvergessliche Eindrücke behielt er von seiner Jugend im südböhmischen Ceský Krumlov. Die Atmosphäre des altertümlichen Städtchens weckten in ihm das Interesse an Alter Musik. Davon sind seine ersten Kompositionen beeinflusst, zu denen die sechs Minnelieder gehören. Zu seinem 70. Geburtstag schenkte sich Leos Janácek eine Suite für sechs Bläser mit dem Titel Jugend. Das Stöbern durch die Aufzeichnungen seiner frühen Jahre rief Erinnerungen in ihm wach, die er in den Sätzen dieser Suite verarbeitete.

Mit: Michaela Zajmi (Mezzosopran), Matvey Demin (Flöte), Nick Shay Deutsch (Oboe), Chen Halevi (Klarinette), Gilbert Audin (Fagott), Denis Dafflon (Horn), Jure Robek (Bassklari- nette), Silvia Simionescu (Viola), Zoran Markovic (Kontra- bass), Kryštof Maratka (Klavier)

Programm: Erwin Schulhoff (1894–1942): «Concertino für Flöte, Viola und Kontrabass» (1925); Petr Eben (1929–2007): «Sechs Minnelieder für Mezzosopran und Klavier» (1951) (SE); Leoš Janácek (1854–1928): «Mládí (Jugend) für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn, Fagott und Bassklarinette» (1924)

Tickets über das Festival www.mizmorimfestival.com

Alle Termine

Do 21.01.21 20:30

Zum Spielplan

Event Sitemap