Route des voix • Von Zeit zu Zeit

«La Encarnación y el Sueño» – Domus Artis

In einem inszenierten Programm verbindet das Vokalensemble Domus Artis Werke aus der spanischen Renaissance mit einer Uraufführung des jungen argentinischen Komponisten Julián Galay. Die Werke von Mateo Flecha el Viejo und die Motetten von Tomás Luis de Victoria aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts verhandeln Inkarnation, Geburt, Leben und Tod Jesu. Julián Galay komponiert zeitgenössische Variationen über de Victorias Vokalstücke, in denen die alten Motetten als traumhaftes Bild durchscheinen: eine Reise, auf der Fremd-, Anders- und Selbstsein befragt werden.

Mit: Florencia Menconi (Mezzosopran), Dániel Mentes (Countertenor), Ivo Haun (Tenor, Laute), Breno Quinderé (Bariton, Musikalische Leitung), Csongor Szántó (Bassbariton), Ricardo Leitão Pedro (Tenor, Barockgitarre); Michael Kleine (Ausstattung/Einrichtung)

Programm: Werke von Francisco Guerrero (1528–1599), Mateo Flecha el Viejo (1481–1553), Tomás Luis de Victoria (1548–1611) und zwei Uraufführungen von Julián Galay (1988)

Alle Termine

Sa 08.12.18 20:00
ca. 120 Minuten
inkl. Pause

Zum Spielplan

Event Sitemap