Promenaden

«Der Tod und das Mädchen» – Belcea Quartet

Das fulminante Belcea Quartet interpretiert an der dritten Promenade der Saison zwei Kammermusikwerke von Franz Schubert. Nach der Ablehnung seiner elf Jugendquartette durch die Verlage versuchte sich Schubert mit seinem «Quartettsatz» von seiner «Schülerarbeit» zu distanzieren. Erfolg wurde dem österreichischen Komponisten jedoch erst 1824 mit dem Streichquartett «Der Tod und das Mädchen bemessen».

Vor und nach dem Konzert gibt es die Gelegenheit, Kaffee und Gipfeli im Les Gareçons zu geniessen oder in der Bar du Nord ausgiebig zu brunchen.

Reservation: bar@garedunord.ch

Kinderbetreuung während des Konzertes gratis.

Anmeldung spätestens eine Woche im Voraus erforderlich: vbakalakos@garedunord.ch

Mit: Belcea Quartet: Corina Belcea (Violine), Axel Schacher (Violine), Antoine Lederlin (Violoncello), Krzysztof Chorzelski (Viola)

Programm: Franz Schubert (1797−1828): Streichquartett Nr. 12 c-Moll, «Quartettsatz», D 703 (1820); Streichquartett Nr. 14 d-Moll, «Der Tod und das Mädchen», D 810 (1824)

Belcea Quartet © Marco Borggreve

Belcea Quartet © Marco Borggreve

Alle Termine

So 22.05.22 11:00
ca. 60 Minuten
ohne Pause

Zum Spielplan

Event Sitemap