Promenaden

«Belcea & Yeol Eum Son»

Das Sinfonieorchester Basel und Gare du Nord laden wieder zum musikalischen Spaziergang am Sonntagmorgen ein. Das Belcea Quartet ist aus dieser Reihe nicht mehr wegzudenken.
Gemeinsam mit der koreanischen Pianistin Yeol Eum Son führt das Belcea Quartet Antonín Dvoráks zweites Klavierquintett auf, das einer Anekdote zufolge aus der zufälligen Wiederentdeckung des Komponisten seines früheren Klavierquintetts, op. 5, entstand. Von Karol Szymanowski, der als Begründer der frühen polnischen Moderne gilt, existiert nur wenig Kammermusik – sein erstes Streichquartett gibt sich dabei formal streng klassizistisch.

Vor und nach dem Konzert gibt es die Gelegenheit in der Bar du Nord ausgiebig zu brunchen oder Kaffee und Gipfeli im Les Gareçons zu geniessen.

Reservation: bar@garedunord.ch

Kinderbetreuung während des Konzertes gratis.

Anmeldung erforderlich: vbakalakos@garedunord.ch

Mit dem Belcea Quartet: Corina Belcea (Violine), Axel Schacher (Violine), Antoine Lederlin (Violoncello), Krzysztof Chorzelski (Viola) und Yeol Eum Son (Klavier)

Programm: Karol Szymanowski (1882−1937): Streichquartett Nr. 1 C-Dur, op. 37 (1917); Antonín Dvořák (1841−1904): Klavierquintett Nr. 2 A-Dur, op. 81 (1887)

Belcea Quartet © Marco Borggreve

Belcea Quartet © Marco Borggreve

Alle Termine

So 05.12.21 11:00
ca. 60 Minuten
ohne Pause

Ermässigungen Abendkasse
0.– Refugees

Zum Spielplan

Event Sitemap