«Teilchenschwärme und Sprachgestöber» – SoloVoices

Zwei wichtige Schweizer Komponisten feiern 2019 einen runden Geburtstag: Urs Peter Schneider wird 80, Mischa Käser 60 Jahre alt. Das Ensemble SoloVoices, spezialisiert auf zeitgenössische Musik, hat bei ihnen je ein neues Werk für Vokalquartett in Auftrag gegeben. Mischa Käser ist in Ernst Jandls Sprachwelt von Permutationen und phonetischen Abenteuern eingetaucht und hat Vertonungen unbekannter Gedichte zusammengestellt. Urs Peter Schneider hat sich mit Quantenphysik befasst und einen klingenden Kosmos für verschiedene Instrumentengruppen kreiert, von dem das Vokalquartett ein eigenständiger Teil ist. SoloVoices kombiniert diese Uraufführungen mit einem «Madrigal» von Balz Trümpy, das Paraphrase und Kreation, Altes und Neues organisch verwebt. Dazwischen treten Jandl und der Teilchenphysiker Werner Karl Heisenberg in vom Ensemble gelesenen Texten miteinander in einen imaginären Dialog.

Mit: Svea Schildknecht (Sopran), Francisca Näf (Mezzosopran), Jean-Jacques Knutti (Tenor), Jean-Christophe Groffe (Bass)

Programm: Urs Peter Schneider (*1939) «Teilchenwelten» (UA, 2019); Mischa Käser (*1959): «Sterben ist gesund» – Lieder nach Jandl (UA, 2019); Balz Trümpy (*1946): «Madrigal» (2018); Ernst Jandl (1925–2000): Gedichte, Werner Karl Heisenberg (1901–1976): Texte zur Teilchenphysik

Alle Termine

Do 31.10.19 20:00
ca. 80 Minuten
inkl. Pause

Ermässigungen Abendkasse
5.– Stud. Musikwiss. Uni Basel + HfM FHNW
0.– Refugees

Zum Spielplan

Event Sitemap