VERSCHOBEN • «Tales and Songs» – SoloVoices

Der neue Termin wird noch mitgeteilt.

Mit «Tales and Songs» präsentiert SoloVoices zwei Werke für vier Singstimmen und Live-Elektronik aus den 80er-Jahren und ein zeitgenössisches Auftragswerk für dieselbe Besetzung. In Zusammenarbeit mit dem ICST widmet sich das auf zeitgenössische Vokalmusik spezialisierte Ensemble der Rekonstruktion und Aufführung der mit den elektronischen Mitteln ihrer Zeit komponierten Werke: Von Henri Pousseur erklingen die auf Texten von William Blake beruhenden ‹Tales & Songs from the Bible of Hell›, in denen sich Pousseur musikalisch mit Dowlands ‹Flow my tears› auseinandersetzt und von William Brooks die ‹Madrigals› über englische Gedichte. Als Kontrapunkt dazu wird ein beim Komponisten Micha Seidenberg in Auftrag gegebenes Werk uraufgeführt.

Mit: Svea Schildknecht (Sopran), Francisca Näf (Mezzosopran), Jean-Jacques Knutti (Tenor), Jean-Christophe Groffe (Bass)

Programm: György Ligeti (1923–2006): «Konzert» für Klavier und Orchester (1985–1988); Detlev Müller-Siemens (*1957): «Phoenix I–III» für Ensemble (1993/1995)

Alle Termine

So 10.01.21 17:00

Ermässigungen Abendkasse
5.– Stud. Musikwiss. Uni Basel + HfM FHNW
0.– Refugees

Zum Spielplan

Event Sitemap