Musiktheaterformen

«REDENsingen» – Eine Kammeroper von Till Löffler & Matterhorn Produktionen

Was ist der Unterschied zwischen Sprechen und Singen? In dem Projekt «RedenSingen» werden real gehaltene Reden der letzten 50 Jahre vertont. Alle Reden berühren im weitesten Sinne das Thema «Menschenrechte». Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung mit diesem akuten Thema, steht die oben genannte kompositorische Frage im Raum: Was ist der Unterschied zwischen Sprechen und Singen? Es geht darum, bewusst (oder unbewusst) eingesetzte musikalisch-rhetorische Mittel offenzulegen. Wie werden Inhalte «verpackt», damit sie wirken? Samples mit O-Tönen aus den Reden fliessen in die Komposition ein.

Mit: Michael Wolf (Sprecher), Tamás Henter (Tenor), Anna Kovách (Sopran), Anzhe Zuo (Cello), Samuel Fried (Piano); Ursina Greuel (Regie); Jakob Schneider (Sounds und Tontechnik);
Tashi-Yves Dobler Lopez, Yahya Hazrouka (Licht); Cornelia Peter (Kostüme); Suana Ruch
(Regieassistenz)

Eine Matterhorn Produktion in Koproduktion mit dem sogar theater Zürich und dem Gare du Nord Basel

Beitrag aus SRF2 Kultur vom 22.9.2020 über die Kammeroper «REDENsingen»

© Ayse Savas

© Ayse Savas

Alle Termine

Mi 18.11.20 20:00

Tickets kaufen

Do 19.11.20 20:00

Tickets kaufen

Fr 20.11.20 20:00

Tickets kaufen

Preise
35.– Vollpreis
30.– AHV
20.– Schüler/Studierende/Azubi/ IV/Kultur-Legi
15.– Colourkey

Ermässigungen Abendkasse
5.– Stud. Musikwiss. Uni Basel + HfM FHNW
0.– Refugees

Zum Spielplan

Event Sitemap