Ensemble Phoenix Basel

«Pioniere der Neuen Musik I: Giacinto Scelsi & Gérard Grisey» – Ensemble Phoenix Basel

Gewisse Pioniere Neuer Musik sind bedeutsam für den weiteren Verlauf musikgeschichtlicher Entwicklungen, andere wieder Endpunkte, dritte Erscheinungen einer in sich geschlossenen Welt ohne direkten Bezug zum Vor- und Nachher. Ein besonders eigenwilliger Repräsentant der dritten Gattung ist Giacinto Scelsi, Graf von d’Ayala Valva, dessen Musik nicht stringent in das Bild der Strömungen der Moderne passt; seine Musik wird wohl immer einzigartig und unverwechselbar klingen.
Gérard Grisey, Begründer des ‹Spektralismus› beeinflusst dagegen bis heute Generationen von Komponist*innen. Das Ensemble Phoenix Basel stellt die beiden in ihrem Duo-Schaffen gegenüber; von Grisey erklingen sämtliche Werke für Duo, von Scelsi diejenigen für zwei Streichinstrumente – im Programm sich gegenseitig intarsierend.

Mit: Solist*innen des Ensemble Phoenix Basel, Jürg Henneberger (Künstlerische Leitung)

Programm: sämtliche Duos von Gérard Grisey (1946-1998) und sämtliche Duos für Streicher von Giacinto Scelsi (1905-1988)

Ensemble Phoenix Basel © Felix Groteloh

Ensemble Phoenix Basel © Felix Groteloh

Alle Termine

Do 11.11.21 20:00
ca. 105 Minuten
inkl. Pause

Tickets kaufen

Fr 12.11.21 20:00
ca. 105 Minuten
inkl. Pause

Tickets kaufen

Preise
30.– Vollpreis
25.– AHV
15.– Schüler/ Studierende/Azubi/IV/Kultur-Legi
10.– Colourkey
5.– Studierende der HfMB, MuwiInstBS

Ermässigungen Abendkasse
0.– Refugees

CHF 5.- Reduktion auf den Normalpreis für Sonart-Mitglieder

Jeweils um 19:00 Konzerteinführung mit Jürg Henneberger

Zum Spielplan

Event Sitemap