«Morton Feldmann – Piano and String Quartet» – Segantini Quartett und Helena Bugallo

Seine Affinität zu bildlicher Darstellung, auch als Inspiration für seine Kompositionen, hat Morton Feldman oft betont: «Die Klänge sollten für sich stehen – wie Skulpturen im Raum – ohne auf etwas zu verweisen oder etwas anderes abzubilden als sich selbst.» Das Segantini Quartett und die Pianistin Helena Bugallo interpretieren sein selten aufgeführtes kammermusikalisches Spätwerk «Piano and String Quartet», in dem dieser bildkünstlerische Anspruch greifbar wird. Feldman spielt darin mit offenen, funktionsfreien Klängen und ihrer stetigen Abwandlung. Es scheint als wolle er dem Hörer Zeit geben, die Klänge in einer Weise kontemplativ aufzunehmen, wie er ein Bild betrachten würde.

Mit: Helena Bugallo (Klavier), Segantini Quartett: Antonio Pellegrini (Violine), Marianne Aeschbacher (Violine), Fabio Marano (Viola), Tobias Moster (Violoncello)

Programm: Morton Feldman (*1926–1987): «Piano and String Quartet» (1985)

Alle Termine

So 09.12.18 17:00
ca. 80 Minuten
ohne Pause

Zum Spielplan

Event Sitemap