«Manoeuvres & Durations» – Musik von Lars Werdenberg & Morton Feldman

Gibt es in der Musik eine Schwerkraft? Viele Werke von Lars Werdenberg entstanden aus der Beschäftigung mit dem Umstand, dass wir in der abendländischen Musik von hohen und tiefen Tönen sprechen. Klänge als Teil einer imaginierten Vertikalen also, in der es Ton-Leitern nach oben und unten gibt, aber vielleicht auch Ton-Plateaus, von denen man in die Tiefe schaut oder hört, Tonkombinationen die einem Schwindel in die Ohren treiben oder gar Höhenangst evozieren, Ton-Höhen, von den man fallen kann (auch nach oben?). Das Trio Treiber-Menotti-Henneberger kombiniert Werdenbergs Musik mit frühen und mittleren Werken Morton Feldmans in zum Teil ungewöhnlicher Besetzung.

Mit: Friedemann Treiber (Violine, Viola), Stephen Menotti (Posaune, Tuba), Jürg Henneberger (Klavier)

Programm: Lars Werdenberg (*1979): «Mechanische Landschaft» (2008), «Manœuvres pour le piano» (2009/10), «Sternenlieder» (2017), «Trifolium» (2018, UA); Morton Feldman (1926–1987): «Spring of Chosroes» (1977), «Durations 3» (1961), «The Viola in My Life 3» (1970), «Piece for Violin and Piano» (1950), «Vertical Thoughts 2» für Violine und Klavier (1963)

http://www.larswerdenberg.ch/wordpress/

Lars Werdenberg

Lars Werdenberg

Alle Termine

So 26.05.19 20:00
ca. 90 Minuten
inkl. Pause

Tickets kaufen
Reservation

Preise
30.– Vollpreis
20.– AHV/IV/Stud.
15.– Colourkey/Kulturlegi

Ermässigungen Abendkasse
5.– Stud. Musikwiss. Uni Basel + HfM FHNW
0.– Refugees

Zum Spielplan

Event Sitemap