Musiktheaterformen

«Le grand Plongeon» – Kollektiv International Totem

«Le grand plongeon» ist eine performative Erkundung des Mythos ‹Atlantis›, basierend auf dem gleichnamigen Orchesterwerk des Komponisten Peter Eötvös. Drei Performer*innen treten in einer heruntergekommenen Bar auf, die sich in einer verlassenen Stadt befindet. Der französisch-amerikanische Archäologe Augustus Le Plongeon spekulierte sein Leben lang über die Lage des verlorenen Kontinentes. Seine Voraussicht und das Nachdenken über ‹Atlantis› waren – in der Rückschau – als ultimativer Antrieb für seinen Lebenssinn zu deuten. Das Kollektiv International Totem liess sich von dieser Tatsache inspirieren. Denn: Ist die Vorhersage nicht auch eine Art am Leben aktiv teilzunehmen? Die Transkription von Peter Eötvös’ ‹Atlantis› durch das Kollektiv wird von Echtzeit-Prozessen begleitet, durch Sampler, Szenographie, durch Video und Text – eine Video-Oper im Kleinformat!

Mit: Kollektiv International Totem: Léo Collin (Perkussion), Nuriia Khasenova (Flöte/Keyboard), Kay Zhang (Saxofon); Leandro Gianini (Technik), Dalius Singer (Softwareentwickler)

Programm: Kollektiv International Totem, Transkription von ‹Atlantis› (1995) von Peter Eötvös (*1944)

Kollektiv International Totem © zvg

Kollektiv International Totem © zvg

Alle Termine

Fr 19.11.21 20:00
ca. 45 Minuten
ohne Pause

Tickets kaufen

Preise
35.– Vollpreis
30.– AHV
20.– Schüler/ Studierende/Azubi/IV/Kultur-Legi
15.– Kolleg*innenkarte
10.– Stud. Musikwiss. Uni Basel + HfM FHNW

Zum Spielplan

Event Sitemap