NEU: Studierenden-Rabatt auf Getränke in der Bar du Nord!


Mittendrin

«Dialog» – Marco Blaauw

«Dialog» ist eine Konzertreihe der Hochschule für Musik FHNW in Zusammenarbeit mit Gare du Nord. Bekannte InstrumentalsolistInnen stellen neue und neueste Werke in einem kommentierten Kurzkonzert vor. Ein von Marcus Weiss moderiertes Gespräch ergänzt den musikalischen Teil. So werden die fünf einstündigen Rezitals zu intensiven Begegnungen.

Marco Blaauw macht als Solist international Karriere und ist Mitgleid des Ensembles Musikfabrik in Köln. Die Weiterentwicklung des Trompetenspiels, der Techniken und die Entwicklung eines neuen Repertoires waren immer im Mittelpunkt seiner Arbeit. Er arbeitet eng mit namhaften Komponisten unserer Zeit zusammen, hat neben vielen anderen neue Stücke von Peter Eötvös, Georg Friedrich Haas, Wolfgang Rihm, Rebecca Saunders und John Zorn uraufgeführt. Auch arbeitete er intensiv mit Karlheinz Stockhausen zusammen und spielte - quasi über das Orchester fliegend in einem metallenen Käfig - die Hautprolle in Stockhausens «Michaels Reise». Er präsentierte «Harmonien» für Trompete bei den BBC Proms in der Royal Albert Hall und hatte viele Solorollen in Uraufführungen aus der Oper «Licht». 2015 begann er eine Zusammenarbeit mit La Monte Young an der performance «The Second Dream of the High Tension Line Stepdown Transformer». Seither spielte er dieses bahnbrechende Werk in vielen europäischen Sälen. Marco Blaauws Arbeit ist bestens dokumentiert in vielen Radio, TV und CD-Produktionen. Seine sechste CD «Angels» wurde mit dem «Preis der Deutschen Schallplattenkritik 2014» geehrt. Als Komponist erhielt er 2016 den Karl Sczuka Preis (Förderung) für sein erstes Radio-Hörspiel «Deathangel». Er arbeitet als Lehrer an verschiedenen Hochschulen und gibt unzählige Meisterkurse. Seit kurzem unterrichtet er in einem neuen Masterprogramm am Königlichen Konservatorium in Den Haag.

Programm: Georg Friedrich Haas (*1953): I can`t breathe; Improvisation; Rebecca Saunders (1967): White

Marco Blaauw

Alle Termine

Mo 27.05.19 20:00
ca. 90 Minuten
inkl. Pause

Ermässigungen Abendkasse
0.– Refugees

Zum Spielplan

Event Sitemap