Culturescapes Polen 2019

«Con Clavi» – Ensemble Phoenix Basel

Einführung 19:00

Konzert in Zusammenarbeit mit Culturescapes Polen 2019

Das Zentralwerk dieses polnisch-schweizerischen Programms in Koproduktion mit Culturescapes ist das für diesen Anlass entstehende Konzert «Con Clavi III» von Ryszard Gabryś für Cembalo, Kontrabass und Ensemble. Die Uraufführung wird umrahmt von zwei Werken der polnischen Komponisten Bolesław Szabełski und Paweł Szymański. Einen Schweizer Bezug schafft das Ensemble Phoenix Basel mit einem Quintett für Klavier, Bläser und Streicher des polnisch-schweizerischen Komponisten Constantin Regamey, dessen zu Unrecht fast vergessene Musik das Programm eröffnet. Die musikalische Realisation einer graphischen Komposition des polnisch-israelischen Komponisten, Musikologen, Graphikers und Malers Roman Haubenstock-Ramati schliesst den Abend.

Mit: Christoph Bösch (Flöte), Kelsey Maiorano (Oboe), Andrea Nagy (Klarinette), Lucas Rößner (Fagott), Oliver Koerper (Trompete), Ilia Kravchenko (Posaune), Daniel Stalder (Schlagzeug), Friedemann Treiber (Violine), Daniel Hauptmann (Violine), Alessandro D’Amico (Viola), Benedikt Böhlen (Violoncello), Aleksander Gabryś (Kontrabass), Christof Stürchler (Klangregie), Jürg Henneberger (Cembalo Solo, Klavier und musikalische Leitung)

Programm: Constantin Regamey (1907–1982): «Quintett» (1942–44), 1. Satz: Tema con variazioni; Bolesław Szabełski (1896–1979): «Aphorisms 9» (1962); Ryszard Gabryś (*1942): «Con Clavi III» Konzert für Cembalo, Kontrabass und zehn Instrumente (2018/19, UA); Paweł Szymański (*1954): «Five Pieces for String Quartet» (1992); Roman Haubenstock-Ramati (1919–1994): «Konstellation Nr. 3» (graphische Partitur) Version für Ensemble (1971)

Alle Termine

Sa 02.11.19 20:00
ca. 90 Minuten
inkl. Pause

So 03.11.19 20:00
ca. 90 Minuten
inkl. Pause

Ermässigungen Abendkasse
5.– Stud. Musikwiss. Uni Basel + HfM FHNW
0.– Refugees

Zum Spielplan

Event Sitemap