ABGESAGT • «Cendres» – Duo Orion

Ausgehend von Heinz Holligers Werk «Romancendres», das die Wiederbelebung der von Clara Schumann zerstörten Partituren vorschlägt, soll dieses Programm ein neues Licht auf Werke der Vergangenheit werfen: Mauro Lanza malt auf seine Art – mit Klängen – Gemälde von Brueghel ‚Der Kampf zwischen Karneval und Fasten’, Eric Wubbels gibt Schuberts Lied ‚Gretchen am Spinnrade’ eine neue Stimme und Alexandre Babel nimmt seine Inspiration von dem ‚Lloyds Bank’-Gebäude in London, das vom Architekten Robert Rodgers gebaut wurde.
Das Duo Orion mit Gilles Grimaître am Klavier und Elsa Dorbath am Violoncello, wurde 2014 gegründet und trat in Frankreich, Italien, Portugal und Brasilien auf. Es ist Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs Ibla mit dem Kabalevski-Preis. Gilles Grimaître und Elsa Dorbath artikulieren ihr Programm um die Stücke des 20. Jahrhunderts und arbeiten an jedem ihrer Konzerte, um verkannte Stücke des riesigen Repertoires für Klavier und Cello nahezubringen.

Mit: Gilles Grimaître (Klavier) und Elsa Dorbath (Violoncello)

Programm: Eric Wubbels (geb. 1980 USA): Gretchen am Spinnrade (2016); Alexandre Babel (geb. 1980 CH): The way down (Auftrag des Duo Orion); Mauro Lanza (geb. 1975 IT):
La Bataille de Caresme et de Charnage (2012), Version für Cello und Klavier; Heinz Holliger (geb. 1939 CH) Romancendres (2003)

Duo Orion © Didier Jordan

Duo Orion © Didier Jordan

Alle Termine

Do 11.02.21 20:00

Preise
30.– Vollpreis
20.– AHV/IV/Stud.
15.– Schüler/ Studierende/ Azubi/ IV/ Kultur-Legi
10.– Colourkey

Ermässigungen Abendkasse
5.– Stud. Musikwiss. Uni Basel + HfM FHNW
0.– Refugees

Zum Spielplan

Event Sitemap