«Black Angels» – Mondrian Ensemble

Das Mondrian Ensemble wird in diesem Programm zwei Schlüsselwerke der zeitgenössischen Streichquartettliteratur spielen: «Black Angels» von George Crumb ist eine Reflexion auf den Vietnamkrieg aus dem Jahre 1970. «Black Angels – Thirteen Images from the Dark Land» ist in drei Teile geteilt, «Departure», «Absence» und «Return». Durchzogen wird das Stück durch eine schreiende, Angst einflössendes Klagelied, das das Stück auch rahmt. «Devil Music», «Danse macabre» und eine Sarabande sind andere Bestandteile dieses intensiven Werkes, das die Zuhörerinnen so schnell nicht mehr loslässt. Das zweite Schlüsselwerk, das an diesem Abend zu hören ist, ist «Different Trains» von Steve Reich, das Zuggeräusche aufgreift. Steve Reich verarbeitet die tagelangen Zugfahrten von der amerikanischen Ost- zur Westküste in den 1940-er Jahren. Für das Programm «Black Angels» formiert sich das Mondrian Ensemble mit dem Violinisten Thomas Wally zu einem Streichquartett.

Mit: Mondrian Ensemble: Ivana Pristašová (Violine), Petra Ackermann (Viola), Karolina Öhmann (Violoncello); Gast: Thomas Wally (Violine), Isaï Angst (Tontechnik)

Programm: George Crumb: «Black Angels» for electric string quartet (1970); Steve Reich: «Different trains» for string quartet and tape (1988)

v. l. n. r. Ivana Pristašová, Petra Ackermann, Karolina Öhman, Thomas Wally

v. l. n. r. Ivana Pristašová, Petra Ackermann, Karolina Öhman, Thomas Wally

Alle Termine

Fr 07.05.21 20:00
ca. 60 Minuten
ohne Pause

Tickets kaufen

Preise
30.– Vollpreis
20.– AHV
15.– Colourkey/Kulturlegi
Eintritt frei für Schüler*innen und Studierende

Ermässigungen Abendkasse
0.– Refugees

Zum Spielplan

Event Sitemap