ABGESAGT • «Battaglia 17»

Improvisations- und Variationstechniken der Musik des 17. Jahrhunderts treffen auf deren zeitgenössische Reflektion, sowohl mit Mitteln der freien Improvisation als auch der Komposition. Grundüberlegung dabei ist, dass damals wie heute eine ‚Avantgarde’-Kultur der Improvisation existierte, die wegweisend für die Komposition war. Das Ensemble spürt in einer Art ästhetischem Vexierspiel Parallelen auf, die die zeitliche Distanz vergessen lassen. Rahmendes Element ist das aussergewöhnliche Tagebuch von Augustin Güntzer (✝1657) aus dem Archiv der Universitätsbibliothek Basel, welches zum ersten Mal eine Verarbeitung auf der Bühne findet. Güntzer bereiste ganz Europa in einer Mischung aus Flucht und Abenteuerlust zu Fuss. Dieser Abend ist eine semi-szenische Version für den Gare du Nord, aus Material des Musiktheaters Battaglia 17 (Premiere verschoben auf 2021).

Mit: Francesco Giusti (Gesang), Eva Saladin (Violine), Johannes Haase (Violine), Marc Pauchard (Zink), Giovanna Baviera (Viola da Gamba, Gesang), Rui Staehelin (Theorbe und Gesang), Mirjam Scheerer (Bühne und Kostüm), Matthias Klenota, Konzept und künstlerische Leitung

© Joel Sames

© Joel Sames

Alle Termine

Di 09.02.21 20:00

Preise
30.– Vollpreis
20.– AHV/IV/Stud.
15.– Schüler/ Studierende/ Azubi/ IV/ Kultur-Legi
10.– Colourkey

Ermässigungen Abendkasse
5.– Stud. Musikwiss. Uni Basel + HfM FHNW
0.– Refugees

Zum Spielplan

Event Sitemap