Schwerpunkt «Route des voix»

«Galgenlieder» – Infinity à5

Ausgehend von Christian Morgensterns Gedichtzyklus «Galgenlieder» interpretiert das neue Schweizer Ensemble Infinity à5 Werke von Sofia Gubaidulina und Ulrike Mayer-Spohn. Gubaidulina, deren christlicher Glaube und tatarisch-russische Herkunft starken Einfluss auf ihre Werke haben, schafft Kompositionen von grosser Emotionalität und Dichte. Ihre «Galgenlieder» sind ausdrucksstark und reich an religiöser Symbolik. Mit 20 Jahren Abstand vertont Ulrike Mayer-Spohn Morgensterns Gedichte in der ihr eigenen Experimentierfreudigkeit. Dabei ist das Spiel mit neuen Klangfarben ebenso zentral wie ein differenzierter Umgang mit der humoristisch-morbiden Vorlage.

Mit: Anne-May Krüger (Mezzosopran), Anja Clift (Flöte), Olivia Steimel (Akkordeon), Aleksander Gabrys (Kontrabass), João Carlos Pacheco (Schlagzeug)

Programm: Ulrike Mayer-Spohn (*1980): «fEIa5-Gl» 1&2 (2016); Sofia Gubaidulina (*1931): «Galgenlieder à 5» (1996)


Ensemble Infinity à5 © Kevin Austin

Alle Termine

Mi 22.02. 20:00

Zum Spielplan